MUSIK-THEATER-PROJEKT mit der Klasse 8Ü, 2014/2015

Ein Theaterprojekt mit den Schülern der Klasse 8Ü der Mittelschule in der Cincinnatistraße hat bereits im Oktober 2014 begonnen. Micaela Czisch (Theaterpädagogik) und Valdir Ferreira Mendes (Musik) leiten die Theaterarbeit vormittags während der Unterrichtszeit. Ca. 19 Schüler nehmen teil, ca. 18 Jungs und ein Mädchen. 11 Schüler sind unbegleitete Flüchtlinge. Die Schüler sprechen nur sehr wenig Deutsch.

Das Projekt dauert 9 Monate und endet mit zwei Aufführungen vor geladenen Gästen (Familienangehörige, Kinder und Jugendliche, Pädagogen und Betreuer, Partner und Förderer) im Juli 2015 in der Mehrzweckhalle der Mittelschule an der Cincinnatistraße.

Das gemeinschaftliche Erarbeiten einer Theateraufführung eröffnet den Jugendlichen neue Handlungsspielräume. Sie erleben den Schutz und die Kraft einer solidarischen Gemeinschaft, in der Ängste und Sorgen thematisiert und künstlerisch umgesetzt werden. In die Stückentwicklung bringen die jugendlichen Teilnehmer eigene Lebenserfahrungen und Ideen ein. Sie erleben im künstlerischen Prozess die Verbindung verschiedener Kulturen und Lebenswelten. Diese Erfahrung fördert die Inklusion der jungen Teilnehmer in die sie umgebende Gesellschaft.

Die Proben und Präsentationen fordern Mut und Durchhaltevermögen und fördern die Kommunikations- und Ausdrucksmöglichkeiten der Jugendlichen. Die Schüler erweitern ihren Wortschatz. Beim Spiel mit humorvollen, theatralen Übertreibungen gewinnen Sie mehr Sicherheit im Umgang  mit der deutschen Sprache. Spielerisch können alle Teilnehmer ihre Präsenz, ihr Selbstwertgefühl, ihre Ausdruckskraft und ihre Klassengemeinschaft langfristig stärken.