Virtual Reality - Die Zukunft des Unterrichts?

   

In den letzten Wochen durften verschiedene Klassen der Mittelschule Cincinnatistraße die neue Technik der Virtual Reality testen. Für die zweistündigen Vorführungen stand die VR-Brille HTC Vive zur Verfügung. Setzt man diese auf, wird man direkt in eine virtuelle Welt versetzt, die sich laut Schülern „extrem echt und krass anfühlt“. Man kann sich in dieser Welt bewegen und sogar seine Arme und Hände benutzen.

   

Die Schüler traten allesamt zum „Plank Experiment“ an. Nach dem Aufsetzen der Brille standen sie direkt zwischen den Wolkenkratzern von Manhattan. Nun mussten die Schüler in den Aufzug steigen und ganz nach oben fahren. Dort angekommen lag vor ihren Füßen in hunderten Meter Höhe nur ein Brett. Nun lag die Entscheidung bei jedem selbst.

Gehe ich auf das Brett? Springe ich? Habe ich den Mut vor den anderen zu sagen, Nein ich springe nicht? Lass Dich überraschen wie Du reagierst! Was glaubst Du?