Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Während der Projektwoche fand sich auch eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der 5. – 8. Klassen zusammen, um sich mit dem Thema Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage zu befassen.

Zu Anfang sammelten die Schülerinnen und Schüler Themenbereiche, die sich mit der Projektbeschreibung überschnitten und erarbeiteten in Kleingruppen Informationen dazu. So konzentrierte man sich auf die Hauptthemen „Mobbing“, „Rassismus“, „Toleranz“ und „Zivilcourage“.

Da sich schnell zeigte, dass viele Schülerinnen und Schüler im täglichen Leben selbst schon Erfahrungen mit diesen Themen machen mussten, wurde das Interesse geweckt, wie es Personen außerhalb ihrer eigenen Schulfamilie mit diesem Thema geht. Sogleich wurden Fragebögen entworfen, mit denen unsere rasenden Reporter  sowohl Passanten auf der Straße, als auch Schülerinnen und Schüler der Mittelschule an der Perlacher Straße befragten.

Die Berichte darüber, wie auch sorgfältig ausgearbeitete Statistiken konnten die Besucher am Winterfest bewundern. Hier fand ebenfalls ein reger Austausch mit den Besuchern der Ausstellung statt, wobei jeder selbst mit seinem Fingerabdruck ein Zeichen gegen Rassismus und Mobbing setzen konnte. Die Teilnehmer des Workshops rundeten ihre engagierte und tolle Arbeit ab, indem sie sich in einem Fotoprojekt mit verschiedenen Sprachen gegen Rassismus stellten.