Pfingstferienprogramm 2017 der Schulsozialarbeit

In der ersten Woche der Pfingstferien haben wir vier Tagesausflüge vorrangig für die Schüler der 5. und 6. Klassen angeboten.

1. Tag: Wir erkundeten im Rahmen einer Führung durch die Münchener Städtentwässerung die Münchener Kanalisation. Echt spannend und es hat gar nicht mal so fürchterlich gestunken. Danach gingen wir Burger essen, aber ein bisschen feiner als üblich, nämlich zum „Hans im Glück“.

2. Tag: Trotz kühler Temperaturen wagten wir den Aufstieg auf die Schliersbergalm (ca. 45 min Fußweg). Das Schwimmen im Pool mit brillanter Aussicht auf Berge und Schliersee mussten wir leider ausfallen lassen. Dafür sprangen die Schüler ausgiebig Trampolin und anschließend fetzten wir mit der Sommerrodelbahn ins Tal. Dort gönnten wir uns ein köstliches Eis, bevor wir mit dem Zug wieder nach München fuhren.


 

3. Tag: Heute sollte es wieder hoch hinausgehen und zwar im Hochseilgarten auf der Kletterinsel Fürstenfeld. Auf verschiedenen Parcours mit jeweils unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden konnte jeder an seine eigenen Grenzen gehen. Natürlich bestens abgesichert. 

 

4. Tag: Zum Ausklang des Ferienprogrammes wollten wir uns im Olympiapark etwas erholen, aber irgendwie haben wir dann doch wieder einiges unternommen: Trampolinspringen, eine Runde durch den Olympiapark mit der Bimmelbahn und „kugeln“ bis zur Übelkeit in einem Aquaball auf dem Olympiasee.

Das nächste Ferienprogramm wird in der ersten Sommerferienwoche stattfinden.